Seiten

Montag, 30. Juli 2012

Aus Hemd wird Kissen

Ein Kinderhemd vom Giraffensohn ist mir in die Hände gefallen beim Feng-Shui-mässigen Aufräumemarathon, und wieso auch immer, das Hemd konnte ich nicht weggeben. Aber aufheben? Auch keine gute Idee. Umarbeitung war dann das Resultat.

Man nehme ... ein ehemaliges Lieblingshemd, in gutem Zustand (sonst lohnt sich die Arbeit nicht, wenn es anfängt sich aufzulösen), eine Schneidematte und ein Lineal.

Das Hemd wird gebügelt (zum letzten Mal! *g*), faltenfrei aufgelegt und dann wird ein passendes Quadrat herausgeschnitten, komplett durch alle Lagen, die Knopfleiste ist dabei geschlossen. Ich habe 38 x 38 cm aus dem Hemd geschafft, mehr war nicht zu holen ;)

Die beiden Quadrate dann mit den rechten Seiten zueinanderzeigend rundherum füßchenbreit nähen und das Kissen wenden. Die Knopfleiste entlang der bereits vorhandenen Naht so weit zusteppen, daß man noch bequem ein Innenkissen einschieben kann. Dann rundherum je nach Größe des Innenkissens (bei mir 30 x 30 cm) eine Stehkante absteppen - so kann man den vorhandenen Stoff ausnutzen wenn man keine 40 x 40 cm zur Verfügung hat ;). Und fertig ist das Nostalgiekissen.

Und wer verwendet es??? Giraffensohn, richtig! Glaubt man ja nicht, er ist mit dem Kissen abgedampft und findet das total witzig :)

Kommentare:

  1. Das Kissen ist wirklich witzig, und vor allem, keine Verschlußlösung zu nähen.
    Aber sag mal, warum heißt der arme Kerl "Giraffensohn"...Basketballspielergröße? Oder extrem langer Hals?
    Sorry, aber das muß ich jetzt einfach mal wissen....

    lachende Grüße
    Iris

    AntwortenLöschen
  2. Wenn du ihn siehst, weisst du warum ... er ist so groß ;) Und ich bin so klein ;) Und wenn ich etwas nicht erreiche, dann muß meine Giraffe immer herhalten. Schuhgrösse 47, Arme die baumeln, Beine die so lang sind wie man Jeans nur herstellen kann ;)

    Kommt ganz nach mir, das Kind *gggg*
    LG
    Roswitha

    AntwortenLöschen
  3. Sieht richtig Klasse aus! Gratuliere!

    Gruss Anila

    AntwortenLöschen
  4. Toll dein Kissen....witig mit der Knopfleiste vorn;-)

    HG Klaudia

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Idee!So ein ähnliches Kissen, aber nur aus Knopfleisten habe ich dieses Frühjahr auf einem Markt gesehen,das muss ich nachmachen.
    Liebe Grüße Erika.

    AntwortenLöschen
  6. ja, ich liebe soetwas auch, habe es auch schon aus schönen Sweetshirts meiner Söhne genäht.
    viele liebe Grüße, nach Österreich (wo ich jetzt gerne wieder wäre), sendet Dir aus Köln
    Gabi

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Roswitha, die Knopfleisten habe ich bisher nur als Rückseite verwendet. Eine schöne Idee, sie mal nach vorne zu drehen.
    Viele Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen