Seiten

Samstag, 9. April 2011

Trapuntokissen

Fertig ist es und schon in Gebrauch, so schnell kann man gar nicht zusehen wie hier die beiden XY-Chromosomenträger sich ein fertiges Kissen krallen "weil es so schön bequem ist". Meine lieben Männer, was heisst hier BEQUEM? Das soll nicht bequem sein sondern dekorativ!

Da nadelt man stundenlang im Kreis herum, macht die kleinsten Stiche, fädelt Baumwollgarn durch Tunnel weil das unsere quiltenden Ur-ur-ur-ur-urahnen in Italien schon so gemacht haben, quiltet nochmal über alles hinweg, näht einen Rand, quiltet den auch nochmal, legt das Kissen zehn Minuten unbeaufsichtigt ins Wohnzimmer um nur mal schnell die Kamera zu holen ---- und es wird als "bequem" empfunden weil es schon bei einem Herrn der Schöpfung an der Wirbelsäule verankert ist.
Trapunto macht süchtig, ich habe noch einiges zum Handquilten in der Warteschlange, aber sobald das einigermaßen erledigt ist kommt die nächste Trapuntoarbeit von Hand an die Reihe.

Einen Ausschnitt hatte ich denke ich schon am Blog, aber nochmal kann nicht schaden ..... weil es doch so bequem ist ;)

Kommentare:

  1. Wunderschön, gratuliere! Von Hand Quilten und Trapunto, beides möchte ich diesen Sommer wieder einmal machen. Es ist einfach entspannend....

    LG, Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Das "bequeme" Kissen sieht super aus! Ein ganz schönes Stück ist das geworden und ich kann die viele Arbeit, die dahinter steckt, nur erahnen!
    Herzlichst Rita

    AntwortenLöschen